Weg vom Handy … hin zur Nähmaschine.


Kindernähkurse von BellCosa

In unserer schnelllebigen digitalen Zeit, in der Kinder ihre Hände meist nur zum Tippen am Handy benutzen und vom ständig steigenden Medienkonsum mitgerissen werden, ist es meiner Meinung nach ganz wichtig, dem ein bisschen entgegenzusteuern. Vielleicht ist auch das der Grund, warum Handarbeiten wie nähen und häkeln derzeit einen solchen Boom erleben.

 

 

Nähen ist wie Chips essen...einmal angefangen, kann man nicht mehr damit aufhören!

 

 

Nähen, Häkeln & Co ist nämlich keineswegs altmodisch, sondern ein wunderbarer Freizeitvertreib, bei dem man Gehirn, Sinne und Motorik gleichermaßen trainiert. Quasi „Yoga für’s Gehirn“.

„Handarbeiten“ haben viele positive Auswirkungen, u.a. fördern sie Ausdauer, Konzentration und Kreativität. Sie wirken entspannend und steigern das Selbstbewusstsein. …und …  man kann sie sogar an der frischen Luft machen! 😉

 

 

Daher freue ich mich wie verrückt (und bin auch ein klein wenig stolz), dass ich in Zusammenarbeit mit dem Markt Regenstauf, in den Sommerferien 2017 erstmalig Ferien-Nähkurse für Kinder anbieten darf, um dieses tolle Hobby „Nähen“ kleinen und größeren Nähinteressierten näher zu bringen. 🙂

 

Es gibt selbstverständlich verschiedene Kursvarianten für unterschiedliche Altersstufen. Selbst Mama von vier Kindern (und zwei Nachwuchs-Näherinnen) weiß ich, dass jedes Kind ein anderes Lern-Tempo hat, daher sind die Gruppen bewusst klein gehalten (max. 6 Teilnehmer). Jedes Kind bekommt so die nötige Aufmerksamkeit und Hilfe, die es braucht. Plätze sind also begrenzt!

Alle Stoffe, Werkzeuge sowie Nähmaschinen werden gestellt und sind im Kurspreis bereits enthalten. Nähere Infos zu Kursen und Anmeldung:

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 comments on “Weg vom Handy … hin zur Nähmaschine.

  1. Sandra Bösl on said:

    Hallo Frau Liebl, über das Ferienprogramm bin ich auf euch gestoßen. Meine Tochter Lara würde gerne nähen lernen. Sie ist 15 Jahre alt. Wie ist denn das Alter bei den angemeldeten Kindern bei den September Kursen? Geben sie auch privat kurse. Wir kennen uns übrigens vom Kindergarten. Ich hatte Maja und Collin in der sterntaler Gruppe. Vielleicht geben sie uns kurz eine Rückmeldung. Bräuchte lara zum kurs schon eine eigene Maschine? Ganz liebe Grüße Sandra Bösl

    • BellCosa on said:

      Hallo Frau Bösl,
      ja natürlich erinnere ich mich noch an Sie. Ich freue mich, dass Ihre Tochter Lara sich für dieses schöne Hobby interessiert. Sie braucht für meinen Kurs noch keine eigene Maschine. Alle Nähmaschinen, Stoffe sowie sonstige Werkzeuge und Materialien werden gestellt.
      Die Ferienkurse sind zwar bereits ausgebucht, es sind aber in den nächsten Wochen noch weitere Kurse in Planung. Die genauen Termine stehen jedoch noch nicht fest. Wenn Sie mir über das „Kontakt“ Menü eine Nachricht bzw. Ihre Kontaktdaten schicken, werde ich Sie sehr gerne darüber informieren, sobald die Termine fest stehen.
      Ganz liebe Grüße, besonders von Zoe, Maya und Colin
      Ihre Petra Liebl