Wollsüchtig!


Manchmal frage ich mich schon, ob mein Hang,  nahezu jedem herrenlosen Wollknäuel ein zu Hause geben zu müssen ein gewisses Suchtverhalten in sich birgt…Schickt mich doch letztens der „beste Ehemann von allen“ in einen  Sonderposten Baumarkt in unserer Nähe, um ein paar Schrauben zu besorgen. Ich natürlich sofort los und als ich den Baumarkt betrete, steht da am Eingang eine große Box mit herrenloser Wolle in den wundertollsten Farben herum.

Ihr könnt es euch schon denken…ich blieb wie angewurzelt stehen und mutierte in Sekunden zum „Wollgrabscher“. Selbstverständlich weiß ich, wie sich Wolle anfühlt, aber es ist wie ein Zwang, ich muss sie einfach anfassen. Jede!!!  Bin ich verrückt? Wollsüchtig? Eventuell ein mir unbekanntes Defizit aus meiner Kindheit?

 

 

Binnen Millisekunden war jede Schraube vergessen. Meine Gedanken waren einzig und allein damit beschäftigt, welche Farbe und wie viel Knäuel ich denn mitnehmen könne, ohne dass man mich, kaum zu Hause angekommen, gleich einliefern würde. Ich schlich im Kreis um die Box herum, in jeder Hand ein Knäuel, drückte, legte zurück, nahm wieder eines, drückte wieder….während in meinem Kopf bereits zahllose Projekte wirbelten (obwohl ich nicht weiß, wann genau ich dafür Zeit finden sollte, da meine Häkel-Näh-To-Do Liste bereits Ausmaße annimmt, die in einem einzigen Leben sowieso nicht mehr zu schaffen sind). Ich kann nur hoffen, dass mich niemand beobachtet hat!

 

 

All das registrierte mein Verstand durchaus, währen meine Beine sich zum Eingang zurück bewegten, um ein Einkaufskörbchen zu holen. Als ich schließlich mit einem zufriedenen Grinsen an der Kasse stand und die freundliche Verkäuferin mich fragte, ob ich denn auch eine Quittung brauche, fielen mir plötzlich wieder die Worte des besten Ehemanns von alle ein: „…Und lass dir bitte eine Quittung für die Schrauben geben!“. Die SCHRAUBEN!!!

Am Ende erntete ich nur ein stummes Kopfschütteln vom „besten Ehemann von allen“ mit der Frage: „..und die Schrauben?“ Worauf ich mit dem notwendigen Maß an Entrüstung antwortete: „Aber natürlich!!!“ 😉

 

Netztaschen

 

 

Wie ihr seht, sind aus der Wolle bereits zwei tolle Netztaschen für meinen nächsten „Woll-Kaufrausch“ entstanden, für die ich euch selbstverständlich wieder eine kleine Anleitung gemacht habe.

Viel Spaß beim Häkeln!

 

PS: Falls es da draußen noch so Wollsüchtige wie mich gibt, bitte meldet euch! damit ich mich nicht gar so einsam fühle. 🙂

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.